Fachbereiche der Psychologie

Wer an Psychologie denkt, dem fällt vermutlich häufig zuerst der Pfeife rauchende Sigmund Freud und seine berühmte Couch ein. Psychologie ist aber viel mehr als Psychotherapie oder gar Psychoanalyse.

Auf dieser Seite möchten wir Euch über die vielfältigen Fachbereiche der Psychologie informieren.  Von klassischen Grundlagendisziplinen wie Diagnostik oder Allgemeine Psychologie über Anwendungsdisziplinen wie Pädagogische Psychologie bis hin zu eher “ausgefallenen” Bereichen wie Umwelt- oder Friedenspsychologie – die Psychologie befasst sich mit (fast) jeder Form von menschlichem Erleben und Verhalten.

Biologische Psychologie

Die #Biologische Psychologie ist das Teilgebiet der Psychologie, das zur Erforschung menschlichen Erlebens und Verhaltens einen biologischen Zugang wählt. Physiologische d.h. körperliche Prozesse werden als Basisvorgänge des psychischen Geschehens angesehen, wobei die Lebensprozesse aller Organsysteme betrachtet werden. Forschungsfragen sind u.a.:

Wie funktioniert das Gehirn, oder das Nerven- und Hormonsystem? Was sind die biologischen Grundlagen von Wahrnehmung, Lernen, Gedächtnis, Emotionen, Sprache, Motorik, Sexualität und psychischen Störungen?

Neuropsychologie

Die #Neuropsychologie ist eine Teildisziplin der Neurowissenschaften. Sie beschäftigt sich mit den zentralnervösen Grundlagen menschlichen Erlebens und Verhaltens sowie ihren Veränderungen nach angeborener bzw. erworbener Hirnschädigung oder bei Hirnfunktionsstörungen. Schwerpunkte der Klinischen Neuropsychologie sind die wissenschaftliche und klinische Erfassung sowie die Analyse von Beeinträchtigungen in den Bereichen Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Lernen und Gedächtnis, Denken, Sprache, zielgerichtetes Handeln (einschließlich Sensomotorik), Motivation und Emotionalität.

 

Verkehrspsychologie

Die #Verkehrspsychologie beschäftigt sich mit den psychologischen Aspekten der Verkehrswissenschaften, also mit der Mobilität von Menschen. Dabei geht sie unter anderem Fragen auf den Grund, wie Personen sich im Verkehr verhalten und wie Personen Mobilität (bspw. E-Autos vs. benzinbetriebene Autos). Forschungsthemen sind bspw.:

Welchen Einfluss hat das Bedienen von Navigationssystemen auf die Reaktionsgeschwindigkeit von AutofahrerInnen? Wie lässt sich die Fahrtauglichkeit durch Nachschulungen von auffälligen FahrerInnen verbessern?

Evolutionspsychologie

Die #Evolutionspsychologie beschäftigt sich mit den evolutionären Aspekten psychologischer Fragestellungen. Sie untersucht beispielsweise, weshalb sich bestimmtes Verhalten und Erleben phylogenetisch entwickelt und gegenüber anderem durchgesetzt hat. Forschungsthemen sind u.a.:

Aus welchem Grund hat sich altruistisches Verhalten gegenüber anderen durchgesetzt, also welcher evolutionäre Vorteil hat sich daraus ergeben? Weshalb leben manche Spezies monogam, andere wiederum polygam (polygyn oder polyandrisch)? Wieso unterscheiden sich innerhalb der Spezies des homo sapiens diese Verhaltensweisen zwischen verschiedenen Kulturkreisen?

 

Arbeitspsychologie

Die #Arbeitspsychologie beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Arbeit(saufgabe), der ausführenden Person und der Umgebung bzw. Situation. Sie untersucht beispielweise, wie Arbeitsaufgaben gestaltet werden müssen, damit sie erfolgreich, effektiv und ohne Probleme durchgeführt werden. Forschungsfragen sind u.a.:

Wie muss eine Arbeitsaufgabe gestaltet sein, damit die ausführende Person zufrieden ist und weiterhin effektiv arbeitet? Wie muss ein Arbeitsplatz und die dort vorhandenen Geräte gestaltet sein, damit Arbeitsabläufe ohne Verzögerungen ablaufen können?

 

Wirtschaftspsychologie

Die #Wirtschaftspsychologie versucht Wirtschaftswissenschaft und Psychologie zu vereinen und versucht z.B. Erkenntnisse in den unternehmerischen Alltag zu übertragen und betriebswirtschaftliche Aufgaben wie die Personalauswahl aus der psychologischen Perspektive zu beleuchten. Forschungsfragen sind u.a.:

Wie positioniere ich meine Marke mit dem größtmöglichen Erfolg auf dem Markt, sodass sie hervorsticht? Wie gestalte ich Werbung für ein Produkt, sodass der Absatz steigt?

 

Klinische Psychologie

Die #Klinische Psychologie erforscht die Grundlagen psychischer Störungen sowie deren Auswirkung auf das Erleben und Verhalten betroffener und angehöriger Personen. Außerdem untersucht sie, wie sich psychische Störungen behandeln lassen. Forschungsfragen sind u.a.:
Wie viele Personen einer bestimmten Population sind von einer psychischen Störung betroffen und welche Faktoren tragen zur Entwicklung einer solchen Störung bei? Wie wirksam ist eine bestimmte Therapieform bei der Behandlung einer psychischen Störung und welche Faktoren tragen zu ihrem Erfolg bei?

 

Rechtspsychologie

Die #Rechtspsychologie versucht, psychologische Theorien und Methoden auf das Rechtswesen anzuwenden. Sie lässt sich außerdem unterteilen in Forensische Psychologie und Kriminalpsychologie. Forschungsthemen sind u.a.:

Wie hoch sind die Rückfallraten bestimmter StraftäterInnen (bspw. SexualstraftäterInnen) nach der Entlassung aus der Strafvollzugsanstalt und welche Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale haben darauf einen Einfluss? Wie lässt sich bei StraftäterInnen präzise und reliabel Unzurechnungsfähigkeit diagnostizieren?

 

Gesundheitspsychologie

Die #Gesundheitspsychologie beschäftigt sich mit der Erhaltung der Gesundheit. Dazu gehören bspw. die Erforschung und Entwicklung gesundheitsfördernder Präventionsmaßnahmen. Forschungsthemen sind deshalb u.a.:

Welche Faktoren tragen dazu bei, dass Raucher seltener zur Zigarette greifen und dass weniger Personen mit dem Rauchen anfangen?
Welche Persönlichkeitseigenschaften beeinflussen die Auftretenswahrscheinlichkeit unterschiedlicher Gesundheitsverhaltensweisen (Bewegung, ungesunde Ernährung, Drogen, …)?

 

Gerontopsychologie

Die #Gerontopsychologie (oder ugs. auch Alterspsychologie) befasst sich mit dem Erleben und Verhalten im höheren Alter und ist damit streng genommen ein Teil der Entwicklungspsychologie. Forschungsfragen sind u.a.:

Welche Personenmerkmale (z.B. Geschlecht) haben einen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, eine Demenzerkrankung zu entwickeln?
Sind ältere Personen in der Lage, technische Assistenzsysteme zur Bewältigung des Alltags zu nutzen und wie müssen diese sinnvollerweise programmiert sein?

 

Motivationspsychologie

Die #Motivationspsychologie erforscht die Ausdauer und Wirkungsstärke (Intensivität) von Verhalten. Obwohl differential- und entwicklungspsychologische Aspekte in der Motivationspsychologie eine große Rolle spielen, wird die Disziplin häufig der Führungs- und somit der Angewandten Psychologie zugerechnet.

Untersucht werden unter anderem Motive, die zeitstabile Personenmerkmale, die eine Neigung darstellen, bestimmte Themen oder Gegenstände positiv oder negativ zu bewerten. Drei psychologischen Motive sind unteranderem das Leistungsmotiv, Machtmotiv und Anschlussmotiv.

 

Umweltpsychologie

Die #Umweltpsychologie befasst sich mit Interaktion zwischen Mensch und Umwelt. Mit Umwelt ist dabei aber nicht nur die Natur gemeint, sondern ganz allgemein die Umwelt und der Lebensraum des Menschen (Bsp.: Städte oder virtuelle Systeme). Forschungsfragen sind z.B.:

Welchen Einfluss hat das Leben in der Stadt auf das Stresserleben und wo erholt man sich besser davon: Auf dem Land oder in der Stadt?
Welche Persönlichkeitseigenschaften haben Einfluss auf die erlebte Verantwortung bezüglich des Klimawandels?

Tolle und mehr Infos findet ihr übrigens auf der Seite von IPU Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V.. http://www.ipu-ev.de/

 

Diagnostik

Die psychologische #Diagnostik ist die Schnittstelle zwischen Grundlagen- und den Anwendungsfächern und versucht zu erforschen, wie sich bspw. Merkmale von Personen oder Situationen diagnostizieren lassen und wie sich die gewonnene Information nutzen lässt. Themen bzw. Fragen sind bspw.:
Wie lässt sich die Güte eines Testverfahrens ermitteln? Welche Fragen müssen gestellt werden, um zu erkennen, ob eine Person eine depressive Störung hat?

 

Friedenspsychologie

Die Friedenspsychologie ist ein Teilbereich der Psychologie und der Friedensforschung, der sich mit den psychologischen Aspekten von Frieden, Konflikt, Gewalt und Krieg befasst. Im Rahmen der Friedenspsychologie werden auch normative Ziele verfolgt – die Überwindung von Krieg und die Stiftung sowie Konsolidierung von Frieden.

Organisationen, die sich schwerpunktmäßig mit Friedenspsychologie befassen, sind z. B. in Deutschland das Forum Friedenspsychologie e.V. und in den Vereinigten Staaten die Society for the Study of Peace, Conflict, and Violence (Peace Psychology Division [Division 48] der American Psychological Association) sowie die Psychologists for Social Responsibility.

 

Community Psychology

Die Community Psychology (oder Gemeindepsychologie) befasst sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen in sog. Communities. Communities können beispielsweise der Stadtteil oder eine virtuelle Facebook-Gruppe sein. Anders als viele andere Fachbereiche hat die Community Psychology einen explizit normativen Anspruch und möchte zur Verbesserung von Lebensbedingungen beitragen.

Insbesondere im angloamerikanischen Ausland findet diese Disziplin Verbreitung. In Deutschland existiert nur ein einziges Institut. Ähnliche Themen, allerdings mit anderem historischen Hintergrund, werden in Deutschland beispielsweise in der Umweltpsychologie behandelt.