Psych. Weiterbildungen: Stressmanagement-Trainer

0
337

Auf einen Blick: Psychologische Weiterbildungen — heute:

Ausbildung zum Stressmanagement-Trainer
(und Kursleiter für Progressive Muskelrelaxation als Voraussetzung)

Praktikum

 

[highlight style=“seashell“]Ausbildungsträger:[/highlight] AHAB Akademie

[highlight style=“seashell“]Kosten: [/highlight] ca. 300€ pro Ausbildung

[highlight style=“seashell“]Voraussetzungen: [/highlight] Abschluss in Psychologie (B.Sc. o. M.Sc.; aber nur für die Abrechnung mit der Krankenversicherung)

 

[highlight style=“seashell“]1. Wie bist du zu dieser Weiterbildung gekommen? [/highlight]

Ich habe während eines Praktikums ein Stresssmanagement-Training geleitet, für welches mir jedoch ein gutes Konzept fehlte. Deshalb habe ich mich im Internet auf die Suche nach einer derartigen Weiterbildung begeben.

 

[highlight style=“seashell“]2. Wie lange ging die Weiterbildung? (Wie viele Ausbildungstage über welchen Zeitraum? Und wie häufig startet sie im Jahr?) [/highlight]

Beide Teilausbildungen umfassten je 3 Ausbildungstage (von Freitag bis Sonntag). Den Zeitraum konnte ich selbst wählen, denn es standen mehrere Termine in verschiedenen Städten zur Auswahl. Den Kursleiter für PMR habe ich im Juli gemacht, die Ausbildung zum Stressmanagement-Trainer im Monat darauf.

 

[highlight style=“seashell“]3. Was wurde vermittelt?[/highlight]

In beiden Ausbildungen wurde zunächst die Theorie (Stresstheorien) besprochen. Bei der PMR-Ausbildung wurde dann detailliert die Stundenstruktur besprochen und wir haben selbst, sozusagen als Kursteilnehmer, den Kurs im Schnelldurchlauf durchlebt (Selbsterfahrung). Anschließend durften wir uns selbst als Kursleiter ausprobieren. Bei der Stressmanagement-Ausbildung wurden uns die verschiedenen Techniken des Trainings intensiv (mit Selbsterfahrung) vermittelt und auch hier mussten wir anschließend selbst als Kursleiter eine Lehrprobe ablegen.

 

[highlight style=“seashell“]4. Wozu hat dich die Weiterbildung befähigt?[/highlight]

Ich kann Kurse für PMR und Stressmanagement anleiten und habe dafür ein umfangreiches Konzept. Die Kurse können sogar zu einem Teil von der Krankenkasse finanziert werden.

 

[highlight style=“seashell“]5. Was versprichst du dir von dieser Weiterbildung für deine berufliche Zukunft?[/highlight]

In erster Linie hoffe ich, das Gelernte später in meinen Berufsalltag einzubinden. Ob ich eigene Kurse (z. B. über eine VHS) anbieten möchte, weiß ich im Moment noch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, mich an diesem Konzept zu orientieren, wenn ich Entspannungs- oder Stressmanagement-Trainings in meinem zukünftigen Job leite.

 

[highlight style=“seashell“]6. Wie zufrieden bist du mit der Weiterbildung? Bitte vergib für jede Kategorie 1-5 Sterne (5 Sterne = vollste Zufriedenheit). Wenn du möchtest, kannst du die Bewertung noch begründen.[/highlight]

Theoretische Fundierung: 2

Praxisbezug: 5

Preis-Leistungs-Verhältnis: 4

Bei der Ausbildung zum Kursleiter für PMR war ich mit der Kursleiterin unzufrieden — das Konzept an sich und die Inhalte haben mir jedoch gefallen. Die Ausbildung zum Stressmanagment-Trainer war deutlich besser, da der Kursleiter super war und viel aus seiner langjährigen Berufspraxis einbringen konnte.

 

[highlight style=“seashell“]7. Würdest du die Weiterbildung weiterempfehlen?[/highlight]

Ich würde es denjenigen weiterempfehlen, die gerne ein Konzept und mehr Sicherheit für solche Kurse hätten und/oder sich vorstellen könnten, Kurse anzubieten, die zum Teil von der Krankenkasse finanziert werden. Der Inhalt der beiden Ausbildungen war für mich beinahe vollständig eine Wiederholung aus dem Studium (dazu stark heruntergebrochen), sodass ich hier nichts Neues lernen konnte. Die Wiederholung hat aber auch gut getan. :-) Ich konnte am meisten von der Lehrprobe, der Praxisnähe und dem Stundenkonzept profitieren.