Wie ist das Psychologie Studium gegliedert?

An vielen Universitäten und Fachhochschulen wird das Bachelor/Master-System angeboten. Einige wenige Universitäten haben noch das gängige Diplomstudium. Die Regelstudienzeit des Bachelor-Studiums beträgt 6 Semester, also 3 Jahre (ähnlich dem Vordpiplom bei Diplomstudiengängen). Daran schließt sich das Master-Studium an, welches  eine Regelstudienzeit von 4 Semestern, also weiteren 2 Jahren hat. Diese „Teilung“ macht es jedoch erforderlich, dass sich alle Bachelor-Studierenden für ein weiterführendes Studium neu bewerben. Dabei hat jede Universität/Fachhochschule andere Zugangsvoraussetzung (hier findet ihr unsere Übersicht von Masterstudiengängen). Es ist möglich, die Universität/ Fachhochschule für das Master-Studium zu wechseln. Im Unterschied zum Diplomstudiengang werden im Bachelor/Master in jedem Semester Prüfungen abgelegt, die dann unterschiedlich gewichtet in die Gesamtnote einfließen. Zudem ist es erforderlich, dass sowohl für den Bachelor- als auch für den Master-Abschluss eine wissenschaftliche Arbeit verfasst wird.

Posted in: 1. Informationen rund um den Bachelor Psychologie